Filtern nach

Kategorien

Kategorien

Farbe

Farbe

Verfügbarkeit

Verfügbarkeit

Marke

Marke

Startseite

Schön, dass Sie da sind! Auf unseren Seiten zeigen wir Ihnen die erzgebirgische Volkskunst, wie wir Sie auch in unserem Geschäft in Dresden anbieten. Wem das zu weit ist, der darf gerne hier stöbern und im Online-Shop bestellen. Wir beziehen unsere Waren direkt von den Herstellern und alle Produkte sind "original Erzgebirge". Unser Sortiment reicht von Räuchermännchen, über Schwibbögen bis zu Pyramiden. Zu unseren Partnern zählen unter anderem Wendt & Kühn, Blank, Christian Ulbricht, Björn Köhler, Herrnhuter Sterne, KWO, Schalling und viele andere mehr. Die Lieferung erfolgt immer solange der Vorrat reicht. Da es sich um Handwerkskunst handelt, erscheinen die Produkte oftmals nur in begrenzter Menge oder Auflage und sind manchmal ausverkauft.

Innerhalb Deutschlands liefern wir ab einem Bestellwert von 60 Euro versandkostenfrei.

Erzgebirgisches Kunsthandwerk

Unterkategorien

  • Ostern
  • Herrnhuter Sterne

    Geschichte der original Herrnhuter Sterne

    Peter Hendrik Verbeek erfand Ende des 19. Jahrhunderts den ersten stabilen, zusammensetzbaren Stern. Dieser Stern konnte erstmalig zusammengelegt versendet und zunächst über die Herrnhuter Missionsbuchhandlung vertrieben werden.

    Verbeek war bis zu seinem Tod Gesellschafter der Sternenmanufaktur. 1925 wurde dann sein Sohn Harry deren Gesellschafter. 

    Die Zacken wurden in weiß, gelb, rot, grün und blau angeboten. Zwei Größen standen zur Auswahl, 56 cm und 80 cm.

    Verbeek entwickelte den Stern in den folgenden Jahren weiter und meldete 1925 den ersten körperlosen Stern zum Patent an. Dieses Modell entspricht der heutigen Bauweise, mit 17 viereckigen und 8 dreieckigen Zacken. 1925 wurde auch die "Stern-Gesellschaft mbH Herrnhut" gegründet. 1950 erfolgte dann die Verstaatlichung und 1968 die Rückübertragung. 1991 gab es einen Neuanfang als GmbH mit 23 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

    Bis heute werden die Zacken traditionell in Handarbeit gefertigt.

    Seitdem erfreuen wir uns, nicht nur Weihnachten, am Sternenglanz.

  • Schwibbögen

    Schwibbogen oder Lichterbogen aus dem Erzgebirge. Traditionell oder modern mit LED-Beleuchtung.

    Der älteste bekannte Schwibbogen entstand 1740 in Johanngeorgenstadt. Das Licht des Schwibbogens sollte den Bergleuten damals den sichern Weg ins Heim weisen, da sie gerade in den Wintermonaten oft über Wochen kein Tageslicht zu Gesicht bekamen. Bei Schichtbeginn am Morgen war es noch dunkel und am Ende der Schicht war die Sonnen schon wieder untergegangen.

    Und auch Heute noch erfreuen wir uns in der Adventszeit am Lichterglanz in den Fenstern.

  • Räuchermännchen

    Um 1830 wurde das Räuchermännchen erstmals erwähnt. Davor wurden die Räucherkerzen im Erzgebirge offen hingestellt. Früher wurden die Räucherfiguren, die oft traditionelle Berufe zeigten, hauptsächlich zur Weihnachtszeit, aufgestellt. Inzwischen sind sie auch als Ganzjahresdekoration sehr beliebt und es gibt sie in unzähligen Varianten und verschiedenen Größen.

  • Pyramiden
  • Nussknacker
  • Lichterengel und...
  • Räucherkerzen

    Räucherkerzen entstanden als Desinfektions- oder Arzneimittel in Apotheken in ganz Deutschland. Sie wirken luftreinigend und desinfizierend.

    Heute erwecken Räucherkerzen Räuchermännchen zum leben!

    Trocken und ohne Folietütchen sind Räucherkerzen fast unbegrenzt haltbar, hier gilt sogar:

    Je älter desto besser!

  • Weihnachtskrippen
  • Baumschmuck / Anhänger
  • Spieldosen
  • Spanbäume
  • Hersteller
  • Geschenkideen

3333 Artikel gefunden

1 - 24 von 3333 Artikel(n)

Aktive Filter